TELEFON 030 - 23 63 38 66 Mitglied werden intern
Bitte BFS-Benutzernamen und Passwort eigeben:
Volltext-Suche in der Website English

 

Meldungen

Jahreshauptversammlung des BFS stimmt am 16.5.2015 mit großer Mehrheit für die Installierung einer Vollzeit-Geschäftsführung

Am 16.5.2015 hat in Berlin die diesjährige Jahreshauptversammlung stattgefunden

17.05.2015

63 Mitglieder waren persönlich anwesend. Zusätzlich hatte eine überwältigende Zahl von 85 Mitgliedern ihre Stimme übertragen. Demnach konnten Entscheidungen über die Anträge mit gesamt 148 Stimmen gefällt werden.
Der am meisten erwartete Antrag, in dem die Mitgliedschaft dem Vorstand empfiehlt, den Einsatz einer Vollzeit-Geschäftsführung anzustreben, wurde mit einer großen Mehrheit von 142 Stimmen angenommen. Es gab lediglich 6 Gegenstimmen, davon 1 Enthaltung.
Beim Antrag zur Finanzierung der Geschäftsführung wurde das Modell A als favorisiertes Modell mit 101 Stimmen ebenso mehrheitlich entschieden und angenommen. Es gab lediglich 47 Gegenstimmen, davon 4 Enthaltungen. Das Modell A beinhaltet die Änderung der Beitragsordnung zum 1. Juli 2015 mit gestaffelten Mitgliedsbeiträgen von 

50,- € (für Editoren/Sound-Editoren) / 30.- € (ermäßigter Beitrag Editoren)

19,- € (Junior-Editoren)

15,- € (Assistenten)  

5,- € (Rentner). 

Ab dem 1.7.2015 gelten demnach neue Mitgliedsbeiträge und die Änderung der Beitragsordnung des BFS.

Mit dem Ergebnis über die Einsetzung und Finanzierung einer GF war eine deutliche Aufbruchstimmung zu einer weiteren Professionalisierung des Verbandes zu spüren. Durch die Kontinuität und die Präsenz einer Geschäftsführung in Politik, Gremien, Verbänden und Öffentlichkeit sollen die Ziele und Interessen des Verbandes verfolgt werden, um alle Bereiche unseres Berufsstandes, vor Allem in den Fragen Statusfeststellung, Tarifvertrag, Urheberrechte und Credits, stark zu verbessern.

Jahreshauptversammlung des BFS stimmt am 16.5.2015 mit großer Mehrheit für die Installierung einer Vollzeit-Geschäftsführung