TELEFON 030 - 23 63 38 66 Mitglied werden intern
Bitte BFS-Benutzernamen und Passwort eigeben:
Volltext-Suche in der Website English

 

Meldungen

Grimme Institut

BFS Mitglied Benjamin Ikes wird heute mit dem Grimme Preis für den besten Schnitt geehrt

Die Jury überzeugte die hohe Qualität der NDR Serie „Der Tatortreiniger“ und stellte dabei auch die präzise Montage heraus.

23.03.2012

Bei der heutigen Preisverleihung werden 12 Grimme-Preise in den Kategorien Fiktion, Information & Kultur und Unterhaltung sowie vier Sonderpreise verliehen.

Im Bereich Unterhaltung gehen die diesjährigen Preise an die NDR-Serie „Der Tatortreiniger“ und an die Tele-5-Reihe „Walulis sieht fern“.

Die Jury konstatierte, dass „Der Tatortreiniger“ gutes Fernsehen ist, das sich dem Publikum einprägt und mit seinem Tempo einen frischen Wind in die Fernsehunterhaltung bringt. Sie lobten: „Dank Mizzi Meyers wunderbarer Dialoge und der präzisen Montage von Benjamin Ikes wechseln sich in Schottys Begegnungen Annäherung und Befremden, Verständnis und Entsetzen fliegend ab.“

Weitere Preise konnten der Film „Die Hebamme“ und „Homevideo“ ernten. Auch dort dürfen wir Mitglieder des BFS beglückwünschen: Bei „Homevideo“ zeichnet sich Benjamin Hembus für den Schnitt verantwortlich, bei „Die Hebamme“ Nicola Undritz.

Wir gratulieren allen Preisträgern!

Die Preisverleihung wird heute um 19h live auf www.3sat.de übertragen und um 22:25 auf 3Sat ausgestrahlt.

Weitere Informationen: www.grimme-institut.de