TELEFON 030 - 23 63 38 66 Mitglied werden intern
Bitte BFS-Benutzernamen und Passwort eigeben:
Volltext-Suche in der Website English

 

Meldungen

Lohnsteuerkarte oder Rechnung?

Die größte bundesweite Umfrage unter den Filmschaffenden liegt jetzt vor

18.11.2013

Von mehr als 1500 Filmschaffenden wurden folgende Fragen beantwortet:
Wird überwiegend angestellt oder freiberuflich gearbeitet?
Wer besitzt Erfahrungen mit Statusfeststellungsverfahren bei der deutschen Rentenversicherung/Bund?
Wie hoch ist der Anteil der KSK-Versicherten?
Wie häufig wird der Anspruch auf Arbeitslosenversicherung genutzt?
Auf welcher Basis werden Arbeitsverträge geschlossen?
Wieviele Beschäftigungszeiten fallen durchschnittlich an?

Für die Editoren, die mit  320 Personen an der umfangreichen Umfrage teilgenommen haben liegen erste detaillierte Auswertungen der Datenbasis vor. Sie belegen die Problematik der unzähligen Abrechnungsmöglichkeiten für alle Arbeitsbereiche sehr deutlich.
Auch der Umfang der durchschnittlichen Beschäftigung und die fehlende soziale Absicherung durch die geänderten Bedingungen beim Bezug von Arbeitslosengeld werden deutlich. Die Zahlen können bei der Geschäftsstelle des BFS bezogen werden, für Verbandsmitglieder wurden sie bereits im internen Bereich veröffentlicht.

Bundesverband Filmschnitt Editor e. V.
Frankenstraße 15
10781 Berlin