TELEFON 030 - 23 63 38 66 Mitglied werden intern
Bitte BFS-Benutzernamen und Passwort eigeben:
Volltext-Suche in der Website English

 

Meldungen

Die Gewinner des 49. Grimme-Preises 2013 stehen fest

In diesem Jahr wurden aus insgesamt 807 Einreichungen und Vorschlägen 57 Produktionen nominiert und daraus die Gewinner ermittelt.

02.04.2013

In den drei Wettbewerbskategorien „Fiktion“, Information & Kultur“ sowie „Unterhaltung“ wurden zwölf Preise vergeben:

Fiktion:   Der letzte schöne Tag (WDR)
                  Das Ende einer Nacht (ZDF)
                  Der Fall Jakob von Metzler (ZDF)
                  Der Turm (ARD/Degeto/BR/NDR/WDR/SWR/rbb)
                  Add a Friend (TNT Serie)

Information:        Seelenevögel (WDR)
                             Ein deutscher Boxer (NDR/SWR)
                             Vaterlandsverräter (ZDF/ARTE)
                             Lebt wohl, genossen (ZDF/ARTE/rbb)
                             Dokumentartrilogie „Was lebst du? - Was willst du? -
                             Wo stehst du?“ (ZDF)

Unterhaltung:    Der Tatortreiniger – Schottys Kampf (NDR)
                             Switch Reloaded – Wetten dass...? - Spezial
                             (ProSieben)

Sonderpreise:   Sonderpreis Kultur des Landes NRW: Fremde Kinder
                              – Der Vorführer (ZDF/3sat)

                             Publikumspreis der Marler Gruppe: Blaubeerblau
                             (BR/MDR/Degeto)

                            Eberhard-Fechner-Förderstipendium der VG Bild-Kunst:
                            Über uns das All (WDR)

Für Grimme-Direktor Uwe Kammann zeichnen sich alle Preis-Produktionen durch „markante Erzählweisen mit jeweils sehr individueller Handschrift“ aus. Daneben überzeugten sie durch exzellente Darsteller, sehr überzeugende Vergegenwärtigungen von Milieus, Zeitumständen und gesellschaftlichen Konfliktlinien. „Und dies alles mit hoher formaler Gestaltungskraft.“

Anders als in den letzten zwei Jahren wurde in diesem Jahr keine Einzelleistung für den Schnitt ausgezeichnet.

Dennoch möchten wir an dieser Stelle folgende Mitglieder des BFS, die für die Montage einer der prämierten Werke verantwortlich zeichnen, zu ihrer Mitarbeit bei den preisgekrönten Produktionen beglückwünschen:
Ursula Höf         „Das Ende einer Nacht“
Jens Klüber       „Der Turm“
Martin Wolf        „Add a friend“
Gesa Marten     „Was lebst du? -Was willst du? - Wo stehst du?“
Benjamin Ikes   „Der Tatortreiniger – Schottys Kampf“
Nicola Undritz   „Blaubeerblau“
Bernd Euscher  „Über uns das All“

Wir freuen uns für unsere Mitglieder und gratulieren allen Preisträgern!

Die Verleihung findet am 12. April 2013 im Theater der Stadt Marl statt.
Sie wird in voller Länge per Livestream auf www.3sat.de und www.spiegel.de zu sehen sein.
Die Preisgala wird zeitversetzt um 22.25 Uhr auf 3sat ausgestrahlt.
Weitere Informationen: www.grimme-institut.de