TELEFON 030 - 23 63 38 66 Mitglied werden intern
Bitte BFS-Benutzernamen und Passwort eigeben:
Volltext-Suche in der Website English

 

Jours Fixes

Jour Fixe München

Wir möchten Euch ganz herzlich zu unseren nächsten Jour Fix einladen

01.01.70 (k.A.)

Er findet am Mittwoch, den 22.04.2015 ab 19:30h statt.

Adresse:
Café Telos
(Nebenraum)
Kurfürstenstraße 2
80799 München (Maxvorstadt) 

JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG (JHV):

Die Jahreshauptversammlung findet dieses Jahr am 16./17.05.2015 in Berlin statt.
Für Anreise und Unterkunft erstattet der Verband allen Mitgliedern einen Betrag von 100,- Euro.

Für das JHV-Wochenende ist ein sehr dichtes Programm an Diskussionen und Vorträgen geplant.
Vorab möchten wir hier in München 4 sehr wichtige Themen mit Euch besprechen, die u.a. auf der Tagesordnung der JHV stehen.

 

  1. Geschäftsführung: In Berlin  gibt es eine Arbeitsgruppe, die sich mit dem Aufgabengebiet, der Finanzierung und dem Profil einer evtl. künftigen Geschäftsführung des Verbandes auseinander gesetzt hat. Eine Geschäftsführung soll nicht den Vorstand und die Mitglieder von Ihren bisherigen Aufgaben entbinden, sondern diese professionalisieren, um die Ziele des Verbandes durchsetzungsfähiger zu machen.
  1. Ausrichtung: Die Tätigkeit im Schnitt ist ständigen Veränderungen und Entwicklungen der Branche ausgesetzt. Neben Kino- und Fernsehproduktionen, nehmen Internet- und Spieleproduktionen einen großen und wichtigen Teil in der Medienlandschaft ein. Auch der Verband muß sich immer wieder neu orientieren und Gedanken machen, in welche Richtung er geht um seinen Mitgliedern gerecht zu werden.
  1. Gagenverhandlung: Der Beruf des Film- und Videoeditors ist sehr vielfältig und leidenschaftlich. Wie können wir im Verband einen gemeinsamen Weg finden um möglichst allen Mitgliedern und deren Auftraggebern gerecht zu werden? Was kann der Verband leisten und mit welchen Mitteln kann er ein für die Mehrheit befriedigendes Ergebnis durchsetzen?
  1. Solidarität: Im Forum wurde in den vergangenen Wochen sehr rege diskutiert, wie man sich verhält, wenn man den Schnitt eines Kollegen übernimmt. Völlig unabhängig von Produzent und Regie, sollten wir untereinander einen fairen und klaren Umgang miteinander haben.

 

Ein reger Austausch im Forum ist richtig und wichtig.
Konkret wird es, wenn wir uns alle an einen Tisch setzten.
Kommt daher bitte zahlreich und bringt auch interessierte Kollegen mit.

 

Liebe Grüße und bis bald,

Fabian Feiner, Jessika Goldberg und Maria Zimmermann.